Bau- und Werkpläne


Meist hat der Bauherr eigene Wünsche und Ziele, die er mit seinem Bauvorhaben verwirklichen will. Grundlage für die Leistungen anderer Beteiligter sind deshalb eine Vielzahl von Planungsentscheidungen, die der Bauherr im eigenen Interesse immer rechtzeitig treffen sollte. Dabei wird er zwar von den an der Planung fachlich Beteiligten durch Hinweise auf eventuelle Risiken und konstruktive Lösungsvorschläge unterstützt. Änderungen sollte er nur in begründeten Ausnahmefällen vornehmen, da sie nicht nur Aufwand und Kosten erhöhen, sondern auch Risiken mit sich bringen.

Die erfolgreiche Planung eines Bauvorhabens macht neben einer eindeutigen und vollständigen Beschreibung der Planungsaufgabe mit Raum- und Funktionsprogramm sowie Kostenrahmen durch den Bauherrn selbst die sachgerechte Abstimmung und Koordination der zahlreichen projektbestimmenden Einzelaspekte durch die an der Planung fachlich Beteiligten notwendig, die dann mit zunehmender Genauigkeit unter anderem in verschiedenen Zeichnungen dargestellt werden.

Die im Zusammenhang eines normalen Bauvorhabens üblicherweise notwendigen Planungsleistungen sind im "Leistungsbild Objektplanung für Gebäude, Freianlagen und raumbildenden Ausbauten" des § 15 HOAI (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure) übersichtlich beispielhaft für die Architektenleistung beschrieben.